Skip to main content

Maximilian Grösch tritt bei der Landtagswahl an

Der Wendeburger Student Maximilian Grösch setzte sich bei der Kandidatenkür der FDP für die Landtagswahl in einer Kampfabstimmung durch.

Mit 9 zu 2 Stimmen wurde er zum Wahlkreiskandidaten im Wahlkreis Peine gewählt. In seiner Vorstellungsrede setzte er Schwerpunkte in der Bildungspolitik, in der Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen, in der Sicherheit der Bürger, bei der flächendeckenden Breitbandversorgung mit Glasfasernetzen und im Bürokratieabbau.

Der Kreisvorsitzende und Wahlkreiskandidat für die Bundestagswahl im September, Holger Flöge, gratulierte Grösch zur überzeugenden Nominierung. Der Bezirksverband Braunschweig wird seine Kandidatenreihenfolge am 10. Juni festlegen. Die Landesliste Niedersachsens wird am 13. August aufgestellt.

Zurück